Ambulant in die Zukunft

Manchmal sieht man sie kommen. Meistens nicht. Katastrophen verändern unseren Alltag gravierend - ob persönlicher, gemeinsamer oder Arbeitsalltag. Die Situation ist unbekannt, die Alarmsignale leuchten und eine Gruppe von Menschen ist in Aufruhr, um zu retten was zu retten ist. Die Betroffenen versuchen ihren bekannten Alltag neu zu etablieren und stossen dabei oft weiter in die Zukunft vor, als es ohne Katastrophe je möglich gewesen wäre. Die folgenden Beispiele sind Chancen, von Modernisierungen in Krisen zu lernen. Um Gefahrenstellen zu identifizieren und sich optimal auf die digitale Zukunft vorzubereiten, beraten wir dich gerne.

brudi Cloud-Software Architektur
Ein grundlegendes Designsystem inklusive Cloud- und Betriebstrategieberatung ermöglicht das aufgleisen skalierbarer Projekte und Modernisierungen sowie Performanceoptimierungen in bestehenden Systemen.

Coronavirus - Eine weltweite Krise

Lange wurde Homeoffice als Arbeitsmodell für Hippies aus dem Silicon Valley, digitale Nomaden und allein erziehende Eltern abgestempelt. Lernen via digitalem Fernunterricht war in unseren Breitengraden praktisch inexistent.

Digitalisierung dank stattlich verschriebenem Homeoffice?

Was nun passierte, wisst ihr alle: Der Coronavirus umspannt die Welt im Nu und schickt die Menschheit nach Hause. Die ersten Wochen mussten assimiliert werden - ein neues Tool für asynchrones Planningpoker finden, Sitzungen auf die Tage legen, wo man nicht alle Kinder vom Haus betreut und beim Netzanbieter anrufen, um nachzufragen weshalb alles so langsam ist. Was erstmal schmerzhaft klingt war für viele Gesundgebliebene eine willkommene Abwechslung, ein neuer Alltag mit Videokonferenzen in Trainerhosen und Mittagessen im Kreis der Familie. Was bei vielen Firmen gerade noch Zukunftsmusik war, ist innert Wochen real geworden: Permanentes Homeoffice und digitale Kollaboration. Die Netzbetreiber haben ihre Ressourcen teilweise vereint und hochgefahren, der Arbeitgeber hat nützliche Tools evaluiert und beschafft und die Familie einen neuen gemeinsamen Ablauf gefunden.

Der Modernisierungsplan der Firma für 2025 wurde innert Wochen umgesetzt (sowie nationale Emissionsziele für 2030) und mit der neuen Realität wird eine neue Zukunft sichtbar. Mit diesen Tools könnte ich auch ein Jahr lang in der guten Luft der Berge arbeiten... Personen vom anderen Ende der Welt einstellen... oder einfach einen Tag Kita sparen mit Homeoffice.

Falls es bei dir noch nicht so Rund läuft mit der digitalen Zusammenarbeit: In unserem Webinar zum Nachschauen gibt es Best-practices und nützliche Tipps.

Der Einsturz alter Infrastruktur - Eine Unternehmenskrise

"Du kannst es hier eingeben, aber sonst einfach nichts dran machen, das ist Uralt." – "Dieses Programm gab's schon als ich hier angefangen habe und es war damals schon langsam. Aber es läuft und läuft – wie ein Wunder."
Vielleicht hast sind solche oder ähnliche Sätze in deinem Unternehmen auch schon gefallen. Die Softwarebranche ist seit diesem Jahrzehnt den Kinderschuhen entwachsen und Projekte werden agil und zukunftsträchtig angegangen. Das war nicht immer so. Projekte wurden für bestimmte Betriebssysteme ausgeschrieben und Termingeschäfte, mit zum Scheitern verurteilter Projektplanung aus dem Baugewerbe, abgeschlossen. Nach Budgeterhöhungen und Terminverschiebungen kam die Software dann oft doch - und ist nun der Grund, dass die Firma Y weiterhin mit Windows XP arbeiten muss.

Veraltete Mensch-Maschine-Schnittstellen sind ineffizient und ein Gefahrenherd.

Bekannterweise wechseln Betriebsysteme alle paar Jahre, genauso wie gewisse Anforderungen an die bestellte Software. Wieso also an statischer Software festhalten? Leicht könnte man denken, dass sich die Prozesse ja kaum geändert haben und man deshalb kein "Geld aus dem Fenster schmeissen" muss, nur damit alles auch auf dem Tablet funktioniert. Doch es lauern unbekannte Gefahren fernab vom Populismus des gängigen Narrativ, wie beispielsweise ändernde Datenschutzverordnungen, Emotet-Angriffe und der Ausfall von ungewarteter Infrastruktur. Wie brudi einem Schweizer Automobilimporteur, nach dem Ausfall seiner Server bei einem externen Hoster, das gesamte Extranet in drei Tagen in die Cloud umziehen konnte, kannst du hier nachlesen:

Erfolgsstory: Cloud Transformation in 3 Tagen
Als die Server vom Hoster durchbrannten, herrschte natürlich Alarmstufe Rot. Zum Glück: Das Orchestrieren von Clustern und die Cloudifizierung von Applikationen ist unsere Kernkompetenz.

Erfolgsgeschichte cloudifizierung Extranet

Servercrash als Neuanfang

Doch soweit müssen wir es nicht kommen lassen. Auf kollaborative und agile Art gestalten wir zusammen individuelle Software für die Zukunft. Unabhängig von Standort und Hardware sowie im laufenden Betrieb weiter ausbaubar.

Cloud-Native Transformation
Erhalte alle Vorteile von modernen cloud-computing Modellen und kontinuierlicher Integration.

"Chancen aus Krisen" sind so bekannt wie der Ausspruch "Lernen aus Fehlern". Vom Start-Up bis zum KMU, alle machen Phasen mit Krisen durch. Eine "normale" Chronologie der potentiellen Gefahren wurde von Greiner erstellt.

Entwicklungsphasen eines Unternehmens nach Greiner (Greiner 1972) - Bildquelle: U. Dombrowski, T. Lacker, S. Sonnentag, Modernisierung kleiner und mittlerer Unternehmen: Ein ganzheitliches Konzept, Springer 2009 

Wenn man heute schon in die Zukunft schreitet, dann ist man für morgen gewappnet. Kontaktiere uns unverbindlich und wir schauen gemeinsam, wie wir dein Unternehmen präventiv auf Krisen vorbereiten können oder wie wir gemeinsam eine Krise meistern.